Musikalisches

Die Swiss Mountain Singers wurden 1995 von der Kinesiologin Regina Spiess gegründet, wobei der eine Teil des Chors in Reichenbach (im Kandertal) und der andere Teil in Unterseen probte. Regina erarbeitete mit dem Chor ein vielseitiges Repertoire aus den Bereichen Gospel, Pop und Musical. Zu den besonderen Momenten gehörten die Teilnahme an der Chor-Olympiade in Linz, wo die Swiss Mountain Singers die Silberauszeichnung im Bereich Gospel holten, und die Konzerte zusammen mit Freddy Washington.

Ich kam glaub ich Ende 1995 dazu, als ich nach der Pfadizeit mich mehr der musikalischen Seite von mir zuwandte. Ich wurde herzlich aufgenommen und sang im Bass mit. Männer sind in Chören immer heiss begehrt. Es gibt einfach nie genug.

Ich kam schnell ins Repertoire hinein und wir versuchten, gegen die übermächtigen Frauen zu bestehen. Da war viel Saft nötig ;-).

Regina versuchte für uns Bass-Sänger immer eine interessante Linie zu schreiben, anstelle das langweilige “Dum-Dum”, was mir in letzter Zeit bei anderen Chören viel aufgefallen ist. Eines meiner Lieblingslieder ist ein stimmgewaltiger Gospel “Soon I Will Be Done”, der sich von den Tiefen in der Magengrube bis in die höchsten Töne des Tenors emporschwingt. Vollgas! Da vibriert alles. Wow!

Auch waren wir kein Chor, der festgenagelt auf der Bühne stand, sondern sie liess uns unsere natürliche Rythmik finden und uns dazu bewegen. Als Kinesiologin brachte sie uns einige interessante Aspekte näher, die ich sogleich umsetzte, was zu einem besseren Lebensgefühl führte.

Irgendwann bildete sich auch ein kleines Ensemble heraus, wo ich auch mitsang. Für diejenigen, die noch mehr aus sich herausholen wollten und für Auftritte im kleineren Rahmen.

Als ich im 1999 meine Ausbildung zum Buchhalter anfing, musste ich leider aufhören. Die Schultage fielen genau auf die Probentage. Leider gab es auch einen Zwist innerhalb des Chors mit der Dirigentin, der dann irgendwann zur Auflösung führte. Ein gewaltiger Fehler finde ich.

Tja, es war eine tolle Zeit. Merci Regina.